Windows 10: Superfetch Dienst deaktivieren – So geht´s

Anzeige

Der Superfetch Dienst unter Windows 10 verschiebt Programme, welche häufig vom Benutzer genutzt werden, in den Arbeitsspeicher, um diese schneller zu starten. Bei PC´s oder Notebooks welche eine SSD Festplatte besitzen, wird der Superfetch Dienst jedoch nocht benötigt und kann daher deaktiviert werden. Wie dies funktioniert zeigen wir euch in einer kurzen Anleitung

SSD Festplatte Superfetch Dienst deaktivieren

Sobald eine SSD Festplatte vorhanden ist, kann der Superfetch Dienst in den Windows Diensten deaktiviert werden. Die Schreibgeschwindigkeiten neuer SSD Festplatten sind so hoch, das ein Auslagern von Programmen oder Dateien nicht mehr nötig ist.

  • Über die Tastenkombination [Windows]+[R] öffnet sich der „Ausführen“ Dialog
  • Geben Sie hier „services.msc“ ein und bestätigen Sie anschließend die Eingabe.
  • Die Windows Dienste sind alphabetisch sortiert. Suchen Sie jetzt nach dem Eintrag „Superfetch“. Dieser wird bereits aktiviert sein. Durch ein Doppelklick werden die Eigenschaften geöffnet.
  • Jetzt wählen Sie unter „Starttyp“ die Option „Deaktiviert“ aus und klicken auf „Übernehmen“.
  • Der Rechner sollte jetzt einmal neu gestartet werden, damit die Anpassungen direkt wirksam werden.